Die Kirchweih

A Kerwa wie früher!
Diese findet jährlich am 4. Septemberwochenende im Bierdorf Weißenbrunn statt.
Rund 10 Tanzpaare mit vielen Helferinnen und Helfern lassen dann, im Paradies des Ortes, die Kirchweihtradition hochleben. Neben durchgehendem Schaustellerbetrieb, wird ein Handwerkermarkt, verschiedene Konzerte, Oldtimer- und Traktorentreffen und vieles mehr geboten.

Das alte Rathaus nach Vorbereitungsabschluss.

Ein Dorf im Ausnahmezustand
Unsere Kerwa beginnt immer am Donnerstag mit dem Kerwaausgraben. Am Freitagabend wird dann das große Festwochenende mit einem Brilliantfeuerwerk eingeläutet. Der Samstag begeistert mit Schauübung der Feuerwehr, Mädchenflohmarkt, Tänzen der KWG und Gaudispielen bei denen jeder teilnehmen darf. Der Abend schließt mit einem Rockkonzert der Extraklasse am Festplatz.

Der Kerwabaum wird eingetanzt.

Der große Festsonntag..
ist weit über die Landkreisgrenze bekannt. Beginn ist bereits um 6 Uhr mit dem Flohmarkt. Nach dem Festgottesdienst findet ein Weißwurstfrühstück statt. Im Anschluss bahnt sich der Festzug durch das Dorf und es finden Auftritte der Kirchweihgesellschaft statt. Die Besonderheit des Tages ist wohl dann, wenn alle Besucher und Vereine am Dorfbrunnen versammelt sind und aus dem Dorfbrunnen, der Jungferkättl, das Bier fließt. Ganztägig präsentieren sich der Handwerkermarkt, das offene Schleppertreffen und das Oldtimertreffen. Außerdem gibt es auch hier wieder eine Aktion der KWG, bei der Spaß garantiert ist.

Die Festtage im Detail. Für mehr Informationen bitte auf den jeweiligen Tag klicken.

Feierabend...
ist erst wieder am Montagabend. Nach dem Kerwakarten im Paradies, bei welchem es auch Mittagessen auf Vorbestellung (Wally's Laden am Brunnen) gibt, zieht die KWG mit Fackeln ein. Es folgt die Abschlussrede, dann das Begräbnis der Kerwa.

Das alte Rathaus am Festplatz.

Die Zeit läuft...

© 2019
Kirchweihgesellschaft Weißenbrunn e.V.

  • Facebook Social Icon
  • GemWappen
  • Frankenwald